Entdecken Sie unsere Weihnachts-Auswahl - Entdecken

Geheimnisse aus der Dunkelkammer / Der andere Blickwinkel

In der Verborgenheit ihrer Objektive halten große Fotografen unvergessliche Bilder aus der Welt der Mode fest. Dazu zählen natürlich die Fotos aus unserer Reihe „Kunst der Verführung“, aber auch die Titelbilder unserer Lieblingsmagazine. Im Folgenden betrachten wir einige dieser Fotografie-Genies im Zoom.

Modefotografen sind Künstler der besonderen Art. Sie fangen Träume ein, erfassen Emotionen ebenso wie den Geist und die Atmosphäre der Zeit. Sie schaffen viel mehr als nur schöne Bilder, sie setzen die schönsten Frauen der Welt in Szene. Mit ihrem geschärften Blick verbinden sie die Ästhetik eines Zeitalters mit einem bestimmten Stil. Sie verhelfen einer Figur oder einer Silhouette zur Unsterblichkeit, sodass manche ihrer Aufnahmen zu unvergesslichen Kunstwerken werden.

Helmut Newton, Peter Lindbergh, Guy Bourdin, William Klein, Sarah Moon, Jeanloup Sieff, Richard Avedon, Patrick Demarchelier, Bettina Rheims, Diane Arbus, Herb Ritts oder Dominique Issermann: Sie alle sind Meister der Farbfotografie oder Virtuosen der Schwarz-Weiß-Kunst und oft die Stars von Museen und internationalen Ausstellungen.

Von den großen Klassikern der 50er und 60er Jahre über Steven Meisel oder Sonia Sieff bis hin zu den zeitgenössischen Shootings von Mert & Marcus, Inez & Vonoodh: Ihre Signaturen stehen nicht nur für ihre Handschrift, die ihre DNA ausmacht, sondern für eine ganze Epoche. Zu den bekanntesten Beispielen zählen das legendäre Foto der Safarijacke von Yves Saint-Laurent aus den 70er Jahren, der „Tailleur Bar“ von Dior Ende der 40er Jahre, die Schuhe von Charles Jourdan auf den mitunter provokanten Aufnahmen von Guy Bourdin oder auch die von Karl Lagerfeld höchstpersönlich abgelichteten Kampagnen von Chanel ...

Und auch die Kampagnen von Aubade haben sich einem völlig neuen, überaus gewagten Stil verschrieben: Freie Wahl der Farbtöne, Einzigartigkeit, Schönheit und Eleganz rücken dabei zunehmend ins Rampenlicht. Der künstlerische Geist der Fotostrecke „Die Kunst der Verführung“ aus dem Jahr 1992 hat sich durch das Talent von acht Fotografen, darunter Ali Mahdavi und Michel Perez, in der Modekultur einen Namen gemacht.

In dieser Saison hat Aubade für die Kollektion Frühjahr/Sommer 2022 den Fotografen Marcus Jans beauftragt. Die Werke des gebürtigen Deutschen, der auf Modefotografie und Porträts spezialisiert ist, glänzen regelmäßig in Fashion- und Lifestyle-Magazinen. Er hat unter anderem gemeinsame Projekte mit der berühmten amerikanischen Fotografin Nan Goldin durchgeführt. Seine einzigartigen Aufnahmen sind von seiner Vergangenheit als Philosophiestudent inspiriert und spielen mit der Komplexität unserer Verbindungen zu unserer Lebenswelt.

Seine Art der Reflexion und Komposition haben Aubade verführt und wird hoffentlich auch Sie verzaubern.

Französisches Haus für High-End-Dessous und Bademode

Aubade steht als Wäschespezialist für die Kreation verführerischer Unterwäsche für Damen und Herren. Jede neue Kollektion umfasst eine große Auswahl an BHs: Triangel-, Halbschalen-, Push-up-, Vollschalen- oder Balconnet-BHs, mit Bügeln oder bügelfrei, die zu Slips, Strings, Shortys oder zu Loungewear wie Négligés, Kimonos und Pyjamas kombiniert werden können. Für sexy oder luxuriöse Dessous-Sets und schicke oder erotische Wäsche: Bodys, Corsagen, Strumpfhalter, Strümpfe und Taillengürtel. Für den Sommer besteht die Bademode aus einteiligen Badeanzügen oder Bikinis. Der Aubade-Mann wird bei den Boxershorts fündig, die perfekt zu den Damen-Dessous passen.

Mit Seide, Satin, Spitze, Stickerei oder Transparenz bietet Aubade die passende Wäsche für jede Gelegenheit: Rote Dessous zum Valentinstag, Hochzeitsdessous. Entdecken Sie ebenfalls eine Auswahl an Geschenkideen zum Geburtstag oder zu Weihnachten, wie die Boîtes à Désir, freche Wäscheboxen in Einheitsgröße.

Von Körbchengröße A bis G bietet jeder unserer BHs optimalen Halt und Tragekomfort für alle Körperformen, von kleinen bis großen Cup-Größen.